ARTE-ROMEIAS: Viertägiges Kunstfestival in Singen

Nicht nur die Vernissage am 20. Juli in der Romeiastrasse war mit rund 350 Gästen gut besucht – auch an den folgenden drei Tagen des Kulturfestivals ARTE ROMEIAS bestaunten viele Besucher*innen Kunst, Theater und Musik.

In den 36 Wohnungen der sieben Wohnhäuser hatten unterschiedlichste Künstler*innen viel Freiraum für ihre Kunst: Acrylgemälde, Baggerballett, Doodleraum, Fotografien, Graffitis, Gefilztes, in Wände gemeißelte Geschichten, Klanginstallationen, Raum voller bunter Papierschiffe, Wüstenraum, mit Zeitung tapeziertes Bad, Zeichnungen und vieles mehr. Artistes Mondial hatten zwei Räume zu Himmeln und Höllen verwandelt.

Text & Bilder: Lena