Seit 2015 ist das Café Mondial Kreativraum und Begegnungsort für alle Konstanz bewohnenden und besuchenden Menschen, sowie seit Mitte 2016 auch ein echtes Café. Dabei wird die Idee urbaner Stadtbürger*innenschaft gelebt: Für alle Menschen; ob alteingesessene Konstanzer*innen, Durchreisende, oder von nah und weit her Migrierte (inkl. Studierende aus aller Welt) öffnet das Café Mondial mindestens dreimal wöchentlich die Türen – und lädt ein zu Beratungsangeboten, Diskussionsveranstaltungen, Musik, Tanz, gemeinsamem Kochen; oder auch ’nur‘ zu Kaffee, Tee, Saft und Kuchen. Das Prinzip: Bezahle so viel, wie dir die Angebote wert sind (‚Pay as much as you can/want‘)*.

Teil des Konzept ist es, anderen Initiativen ein Dach zu bieten: Unter anderem werden gratis Räumlichkeiten für ehrenamtlich aktive Gruppen wie die lokale Refugee Law Clinic, Adtendo, das vom Deutschen Bürgerpreis ausgezeichnete ‚Projekt 83 – Konstanz integriert‘, sowie die Lokalgruppen von Amnesty International und Foodsharing zur Verfügung gestellt.

Die Atmosphäre im Café Mondial zeichnet sich aus durch die Möglichkeit des ungezwungenen und vorurteilsfreien Austauschs, der hier wie von ganz alleine zustande kommt. Die internen Strukturen kennen keine Hierarchien und keinen Status; wer sich einbringen will, ist ab Tag 1 stets willkommen.

Jeden Freitag von 17 bis 19 Uhr treffen sich Künstler*innen aus aller Welt, um gemeinsam aktiv zu werden: „interkulturell, politisch, kritisch“ ist das Motto der ‚Artistes Mondial‘.

*Wir freuen uns stets über Spenden in Form von Kuchen und anderen Leckereien.

Neuigkeiten

Konzert: Harp & Pipes

Anfang November war das Schweizer Duo Harp&Pipes für ein Konzert im Café Mondial. Eineinhalb Stunden lang spielten die beiden Frauen unterschiedlichste keltische Musik von irisch bis schottisch und von bretonisch bis schwedisch.
Mehr lesen »

Alle Neuigkeiten anzeigen