Allem Anfang liegt ein Zauber inne

Der rote Punkt - Unsere Baugenehmigung ist da!

Der rote Punkt – Unsere Baugenehmigung ist da!

Schon Hermann Hesse, der passenderweise einige Lebensjahre ganz in der Nähe von Konstanz in Gaienhofen am Bodensee verbrachte, wusste, dass allem Anfang ein Zauber inneliegt. Und so war es auch bei unserem Baubeginn am vergangenen Samstag. Nach langem Warten und vielen Behördengesprächen bekamen wir endlich den so lange herbeigesehnten roten Punkt. Man könnte jetzt meinen, dass ein einfacher roter Punkt wirklich nicht besonders aufregend ist, aber dieser hat im deutschen Baurecht eine ganz besondere Bedeutung: Es bedeutet, dass uns eine Baugenehmigung erteilt wurde und wir jetzt offiziell umbauen dürfen.

Und so wurde aus unserem eigentlich für den Samstag geplanten Aufräumtag durch die 2 Tage zuvor erteilte Baugenehmigung dann noch viel mehr:

(Politische) Mauern einreißen ist für Clara als Mitarbeiterin des Flüchtlingsrats Tagesgeschäfts - Diesmal war es eine physikalische Mauer. So schnell konnte man gar nicht schauen und die Wand war weg.

(Politische) Mauern einreißen ist für Clara als Mitarbeiterin des Flüchtlingsrats Tagesgeschäfts – Diesmal war es eine physikalische Mauer. So schnell konnte man gar nicht schauen und die Wand war weg.

Erste nicht mehr benötigte Sanitärinstallationen wurden abgebaut, Fliesen abgeschlagen und die Decke in der Küche demontiert. Das Aufräumen im Keller und das Reinigen der Abflüsse, damit der Keller in Zukunft nicht mehr bei jedem Regen geflutet wird. Und auch Stühle wurden abgeschliffen und einige bereits vorlackiert, um ihnen ein schöneres Äußeres zu verleihen und wiederzuverwenden – upcycling im besten Sinne also.

Unsere vorher geplanten Ziele für den Tag hatten wir bereits nach anderthalb Stunden erreicht, so dass wir am Ende des Tages glücklich und erschöpft dank der fleißigen Mithilfe vieler in Konstanz lebender Menschen dann schon so einiges mehr als geplant fertiggestellt hatten.

Die Holzdecke in der Küche muss weg - Das macht das Gesundheitsamt nicht mit.

Die Holzdecke in der Küche muss weg – Das macht das Gesundheitsamt nicht mit.

Ein großer Dank geht übrigens auch an die Technischen Betriebe Konstanz, welche uns für das ganze Projekt ganz engagiert und unkompliziert mit schwerem Gerät für den Bau unterstützen. Wer jetzt Lust bekommen hat mitzubauen ist natürlich herzlich eingeladen. Wir werden die nächsten großen Termine auf diesem Blog bekanntgeben, man kann sich aber auch gerne bei bau@cafe-mondial.org melden. Wer gerne bei den Bauplanungen und der Organisation mithelfen möchte ist natürlich – wie immer beim Café Mondial als partizipatives Projekt – herzlich Eingeladen zu dem Orgatreffen am Mittwoch, dem 27.4., um 19 Uhr – Wer teilnehmen möchte meldet sich am Besten bei oben genannter E-Mail-Adresse.

Übrigens: Wer für den neuen zweiten Raum und unser kleines Büro noch Parkett- oder Laminatreste übrig hat (für 16m² bzw 8m²), kann sich gerne auch bei uns melden, wir würden uns freuen!

Alle Fotos

Wenn ihr auf ein beliebiges Foto draufklickt wird es größer und ihr könnt durchklicken – Mit Bildunterschriften.

Invalid Displayed Gallery