Zwischenräume – Spaces Between and Beyond

Eine mulitmediale Lesung deutscher & südafrikanischer Jugendlicher zu Macht, Ungleichheit und sozialer Gerechtigkeit

  • Wie können wir über unsere eigene Position in der Gesellschaft und innerhalb globaler Hierarchien nachdenken?
  • Welche Stimmen werden gehört, welche Stimmen werden zum Schweigen gebracht?
  • Wie entsteht Wissen und wer profitiert davon?
  • Wie können wir die vielfältigen, miteinander verbundenen Formen von Diskriminierung und Machtstrukturen verstehen lernen, die unseren Alltag prägen?
  • Wie können wir für soziale Gerechtigkeit einstehen und eine gerechtere Zukunft verwirklichen?

Diesen Fragen geht der Verein Bridging Gaps e.V. gemeinsam mit Teilnehmenden des jährlichen Bridge the gap Jugendaustausches in ihrem aktuellen Projekt nach. Durch den Jugendaustausch gewinnen die Teilnehmer*innen neue Perspektiven und entwickeln ein kritisches Bewusstsein für globale Ungleichheiten und diskriminierende Machtstrukturen.  Das Ergebnis ist eine Broschüre deutscher und südafrikanischer Jugendlicher zu Macht, Ungleichheit und sozialer Gerechtigkeit.

In einer multimedialen Lesung am 29.02.2020 um 18:30 Uhr im Café Mondial präsentiert das Bridging Gaps Team Ausschnitte aus der Broschüre. Ziel des Vereins ist es, politische Bildungsarbeit mit kreativem Lernen zu verbinden. Dementsprechend nähert sich die Lesung in einem Mix aus theoretischem Input und kreativen Beiträgen komplexen Themen wie Alltagsrassismus, Othering und Geschlechterrollen. Mit Hilfe von Gedichten, Illustrationen und persönlichen Einblicken reflektieren die Jugendlichen über ihr Eingebunden-Sein in soziale Strukturen. Im Anschluss an die Lesung lädt der Verein im Café Mondial zu einem kleinen Empfang ein, bei dem die Broschüre erworben werden kann.

Weitere Informationen:

Facebook https://www.facebook.com/bgapde/

Email nadine.segadlo@bridginggapsev.com