Kooperation mit dem Zebra-Kino: Die andere Seite der Hoffung

Kaurismäki verbreitet Hoffnung in Konstanz
Kooperation mit Mondial und Zebra-Kino für den neuen Film

„Die andere Seite der Hoffnung“, dieser wunderbare neue Film des Finnen Aki Kaurismäki, der in diesem Jahr bei der Berlinale den „Silbernen Bären“ für die beste Regie bekam, wird jetzt auch in Konstanz gezeigt. Und wieder ist es das „Zebra-Kino“, das abseits der Blockbuster-Manie ein besonderes cineastisches Meisterwerk – und in 35 mm !! – zeigt. Die taffen Kinomacher haben es geschafft, einen der wichtigsten und schönsten Filme des Jahres in diese Stadt zu holen. Und was sehr erfreulich ist: Wir unterstützen sie dabei mit einer Kooperation und hoffen, dass es somit vier ausverkaufte Vorstellungen werden. Karten können per Mail reserviert werden: karten@zebra-kino.de

Inhalt: Der junge Syrer Khaled (Sherwan Haji) immigriert als blinder Passagier in die finnische Hauptstadt Helsinki. Dort beantragt er Asyl, ist aber skeptisch, was die Erfolgsaussichten des Antrags angeht. Als sein Asylgesuch wie erwartet abgelehnt wird, reist Khaled jedoch nicht in seine kriegsgebeutelte Heimat zurück, sondern bleibt ganz einfach illegal in Finnland. Eines Tages trifft er so auf den ehemaligen fliegenden Händler Wikström (Sakari Kuosmanen), der kürzlich sein Geschäft aufgegeben und seine Frau verlassen hat und nun Besitzer eines Restaurants ist. Wikström stellt Khaled als Putzkraft und Tellerwäscher an, besorgt ihm gefälschte Aufenthaltspapiere und für eine Weile scheint alles gut zu sein. Doch schon bald droht die harte Realität den beiden Männern einen Strich durch die Rechnung zu machen…

(Lutz)